{Wildpark Schmidt}

Wildpark Schmidt Nideggen

Wenn man schon direkt vor der Eifel wohnt, dann sollte man sie doch auch einmal kennen lernen, oder? Genau das haben wir uns für den Herbst vorgenommen. Ein paar Ziele habe ich im Kopf, ein paar habe ich auf meinem Pinboard gesammelt. Den Anfang macht heute der Wildpark Schmidt in Nideggen-Schmidt.

Der Wildpark wird seit über 30 Jahren von einem Ehepaar betrieben, das sich liebevoll um die Tiere kümmert und dem Besucher mit guter Eifelluft und einem Stück Kuchen Erholung bietet. Den Wildpark kann man in einem etwa 5 km langen Rundweg umlaufen und so von einem Tiergehege zum nächsten laufen. Aber keine Sorge, es gibt auch eine Abkürzung, falls man nicht mehr kann.

Wildpark Schmidt Nideggen wildpark-schmidt-nideggen-10

Der Weg geht viel bergauf und bergab. Das macht es abwechslungsreich und es wird nicht langweilig, da man nicht gleich erkennt, was einen an der nächsten Ecke erwartet. Lotta hat den Weg mit ihren 4,5 Jahren gut geschafft. Lediglich beim letzten Anstieg forderte sie eine kleine Tragpause ein.

Einen kleinen Laufanreiz bietet sicherlich das Tierfutter, das man den Tieren geben darf. Lotta hatte sehr viel Spaß am Füttern und die Ziegen sind sowieso nimmersatt. Immer, wenn sie der Meinung war, die Tiere hätten genug, dann hat sie die Tüte zugemacht und hat das Futter dann für die nächsten Tiere aufgehoben. Die wollen schließlich auch noch etwas abbekommen. So sind wir auch gut mit einer Tüte durch den ganzen Park gekommen.

Wildpark Schmidt NideggenWildpark Schmidt Nideggenwildpark-schmidt-nideggen-1

Das hat uns gut gefallen:

  • Die Weitläufigkeit. Es ist wirklich toll, dass die Gehege sehr weit auseinanderliegen und man das Gefühl hat, dass die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum leben. Die Zäune nimmt man kaum war und die Wege führen einen entlang der Tierterritorien und nicht anders rum. In einem Zoo hat man ja ein bestimmtes Wegenetz, das einem von Tier zu Tier führt. Das Gefühl hatte ich hier nicht. So kann es auch mal sein, dass man Tiere nicht sieht.
  • Es sind heimische Tiere. Ich finde es wichtig zu wissen, welche Tiere bei uns ihren natürlichen Lebensraum haben. Ein Eichhörnchen sieht man schon mal im Wald, wenn man ganz viel Glück hat auch mal ein Reh. Aber wie groß ist eigentlich ein Wildschwein? Wer röhrt da? Und warum? Ich finde das sind wichtige Fragen, die man so gut und anschaulich beantworten kann.
  • Die familiäre Atmosphäre. Es ist wirlich sehr urig. Man betritt den Park durch den Gastraum, in dem leckere Kleinigkeiten aufgetischt werden und fühlt sich gleich heimelig, wenn die dampfenden Suppen an die Tische getragen werden.

 

Welche Tiere kann man sehen?

Es gibt Rot- und Damwild, Muffelwild, Wildschweine und Ziegen, Kaninchen, Gänse, Enten und Hühner. Wenn man Glück hat, dann sieht man noch den ein oder anderen Fisch.

Wenn man nach dem Rundgang wieder oben ankommt, dann sollte man nicht versäumen in Lillis Kaffeestube halt zu machen. Dort gibt es viele Leckereien je nach Jahreszeit und Gusto und sonntags immer Käsekuchen!

Wildpark Schmidt Nideggenwildpark-schmidt-nideggen-2Wildpark Schmidt Nideggen

 

Wenn du nun Lust bekommen hast, auch einen Ausflug dorthin zu unternehmen, dann nur zu! Hier sind die Eckdaten:

Öffnungszeiten:

April-Oktober:        9:30 – 18:00 Uhr

November – März:  9:30 – 16 Uhr

 

Eintrittspreise:

Erwachsene:        3,50 €

Kinder:                  1,40 €

Familienkarten:  8,50 € (zwei Erwachsene + zwei Kinder)

Tierfutter:             0,50 €

Klicke auf Anfahrt und es öffnet sich die Karte.

Alle Einzelheiten kannst du noch einmal bei Wildpark Schmidt selbst nachlesen.

Wildpark Schmidt Nideggenwildpark-schmidt-nideggen-11

Für uns war es ein rundum gelungener Sonntagsausflug! Wir hattengroße Freude an den Tieren, am Wald und zum Schluss noch auf der Schaukel! Wir kommen bestimmt wieder!

Viel Spaß bei einem Besuch!

2 Kommentare

  1. Ach cool da wohnst Du ja fast in meiner Nähe 🙂 Der Wildpark Hellental ist auch sehr schön, vor allem wegen der Greifvogel Show.

    1. Ja, den werden wir uns bestimmt auch noch ansehen. Danke für den tollen Tipp!

Schreibe einen Kommentar